Screening, das sicherste Mittel der Prävention.

Viele sind für das Leben unserer Lieben verantwortlich, für das ihrer Kollegen und natürlich für ihr eigenes. Daher ist es wichtig, dass sie gesund und frei von negativen psychischen Einflüssen sind. Systematisches Screening ist der effektivste Weg, um mögliche Drogenprobleme zu identifizieren.

Bei ihrer Arbeit sind z.B. Feuerwehrleute vielen, ganz unterschiedlichen Gefahren ausgesetzt. Dazu gehören Verletzungen, Unfälle beim Noteinsatz, Gefahren durch chemische oder radioaktive Produkte, gefährliche Tiere, aber vor allem durch giftige Gase und Hitze.

Schon allein deshalb sind der Konsum von psychoaktiven Substanzen und die daraus entstehenden psychischen Effekte schlecht vereinbar mit dem Arbeitsalltag, mit der Teilnahme am Straßenverkehr oder etwa mit Feuerwehreinsätzen. Potentielle Folgen können sein:

  • Geänderte Wahrnehmung von Gefahren;
  • Potentiell gefährliches Verhalten im Einsatz, etwa Aggressivität, plötzliche Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit;
  • Psychische und physische Abhängigkeiten;
  • Langfristige gesundheitliche Auswirkungen

Unsere Lösungen helfen Ihnen bei der

  • langfristigen Prävention von Drogenkonsum;
  • adäquaten Unterstützung derjenigen, die durch psychischen Stress mit einem Suchtproblem konfrontiert sind.
  • Identifizierung spezifischer Situationen, etwa während der Arbeit, bei Notfalleinsätzen oder während des Bereitschaftsdienstes;