Drogentest-Lösungen für den Einsatz im Strafvollzug

Angesichts der Prävalenz von Drogenkonsum in Gefängnissen ist es wenig verwunderlich, dass Regierungen regelmäßige Drogenscreenings als wesentliches Element der Bekämpfung von Drogenmissbrauch in Justizvollzugsanstalten betrachten.

Wir haben langjährige Erfahrung in der Unterstützung von Strafverfolgungsbehörden bei ihrem Kampf gegen den Drogenmissbrauch und bieten eine breite Palette von Drogentest-Lösungen, die sich bestens für den Einsatz im Strafvollzug eignen.

Da sich die meisten Drogentests auf die “leichteren” Drogen, etwa auf Cannabis bzw. auf THC und seine Metaboliten konzentrieren, die eine längere Verweildauer im Körper haben als etwa Kokain oder Heroin, steigen die Gefangenen häufig auf “härtere” Drogen um. Darüber hinaus erhalten mehr als 10% der Gefangenen in sieben EU Mitgliedsstaaten eine Opioid Ersatztherapie.

Mit unseren Lösungen können Sie nicht nur Drogenkonsum nachweisen, Sie sind damit auch in der Lage, die Compliance der Häftlinge in Substitutionstherapie durch den Nachweis der entsprechenden Ersatzdrogen oder ihrer Metaboliten im Urin zu überwachen.

Unsere Lösungen helfen Ihnen beim Kampf gegen Drogen:

  • Prävention – die Identifizierung von Drogenkonsumenten hilft Ihrem Personal, einzugreifen, bevor Drogenmissbrauch zu Gewalt führt, und verhindert, dass Drogen überhaupt ins Gefängnis gelangen.
  • Kontrolle – Bekommen Sie den Drogenmissbrauch in den Griff, durch regelmäßiges Screening der Häftlinge und des Personals.
  • Rehabilitation – Führen Sie Rehabilitationsprogramme ein und helfen Sie damit den Häftlingen, mit dem Drogenkonsum aufzuhören und sich nach ihrer Entlassung auf die Rückkehr in die Gesellschaft vorzubereiten.
  • Gesundheitsversorgung – Verbessern Sie die drogenbezogene Gesundheitsversorgung in den Gefängnissen; damit minimieren Sie das Risiko einer Überdosierung, senken die Ansteckungsgefahr mit Infektionskrankheiten wie Hepatitis C oder HIV und reduzieren die Sterblichkeitsrate.